Home | Über uns | Termine | Galerie | Chronik | Kontakt

Melody

Als Jüngste der Sweethearts hat sie mit Freude die Rolle der jüngsten Andrews Sister, Patty, übernommen – und darf die Melodie singen. Außerdem wäre ihr das lange Einstudieren der einzelnen Stimmen viel zu anstrengend, da verlässt sie sich lieber auf ihr Gehör und singt die Hauptstimme. Aber damit es nicht immer ganz so einfach ist und Tweety so richtig in die Höhe zwitschern kann, tauscht sie auch ab und zu die Stimme mit ihr.

Tweety

Wer jetzt denkt, dass dieses Sweetheart den Namen erhalten hat, weil es so viel redet, der ist mit Vorurteilen behaftet. „Tweety“ steht für ihre Flexibilität bei der Stimmenauswahl: mal in die Höhe, mal dezent zwischen Melody und LaBase und schließlich die Special Effects: seufzen, quietschen, zwitschern – das ist ihr Ding. Manchmal muss sie allerdings auf den Boden der Realität zurückgeholt werden, wenn sie bei Auftritten immer wieder vom Mikrofon „wegfliegt“.

LaBase

Was wären Melodie und Überstimme ohne Bass? Diesen Part übernimmt LaBase. Der Name erinnert möglicherweise an die Älteste der Andrews Sisters, Laverne, was natürlich purer Zufall ist! Wie Laverne ist auch LaBase das erwachsenste Bandmitglied. Von der Tonlage her würde sie die Lieder aus dem „The Swinging Sweethearts“-Repertoire gerne auf Hans Albers singen, was ihr Melody und Tweety jedes Mal strikt verbieten. Seemann, lass das Träumen, …